Gin Basil Smash: So wird er gemixt!

 

Gin Basil Smash

Der Gin Basil Smash ist einer der angesagtesten Gin Cocktails. Erfunden wurde er 2008 vom deutschen Barkeeper Jörg Meyer der Lion Cocktail Bar in Hamburg. Mittlerweile hat er auf Deutschland´s Cocktailkarten die Caipirinha und Mojitos abgelöst und profitiert vom momentanen Gin-Trend. Das Schöne am Gin Basil Smash ist, dass er ganz einfach zu mixen ist. Basilikum, die essentielle Zutat des Cocktails, kannst Du das ganze Jahr über im Supermarkt kaufen. D.h. der Drink ist ein echter Jahres-Allrounder. In der Zubereitung ist er ebenfalls kinderleicht, d.h. man kann im Prinzip nichts falsch machen kann. Er schmeckt immer. Erwähnenswert ist sicherlich auch, dass der Drink auf Parties oder Einladungen von Freunden immer für Aufsehen sorgt. Denn auch wenn der Gin Basil Smash mittlerweile nicht mehr ganz neu ist, so kennen ihn immer noch nicht viele. Basilikum in einem Cocktail sorgt also immer noch für überraschte Gesichter. Im Folgenden zeigen wir das ursprüngliche Gin Basil Smash Rezept von Jörg Meyer. Weiter unten auf der Seite findest Du ein weiteres Rezept. Die "Spinat-Rakete". Die Spinat-Rakete ist die Gin-Kingdom Abwandlung des Gin Basil Smash :-).

Gin Basil Smash Rezept (nach Jörg Meyer):

> 6 cl Gin (wir empfehlen Six Ravens Gin oder Ferdinands Gin)

> 2 cl Zitronensaft

> 6 - 8 Basilikumblätter

> 1 - 2 cl Zuckersirup oder einfach einen Teelöffel Zucker

Zubereitung des Gin Basil Smash:

Du gibst alle Zutaten in einen Shaker, befüllst ihn mit Eiswürfeln und schüttelst das Ganze 15 Sekunden lang ordentlich durch. Danach einfach den Drink in ein mit Eiswürfeln befülltes Glas abseihen. Am besten nimmst Du ein Tumblerglas. Als Garnish steckst Du einen Basilikumzweig ins Glas. Fertig ist der Gin Basil Smash!

Alternativ kannst Du die Basilikumblätter auch vorher anmuddeln. Diese Variante ist im folgenden Video gezeigt. Welche Variante Du wählst, hängt ganz davon ab, welches Barzubehör Du besitzt. Zum Abmessen der richtigen Mengen nimmst Du am besten einen Bar Jigger. Im Video wird übrigens genau der Jigger verwendet, den wir auch bei uns im Shop zum Kauf anbieten. Der Bar Jigger von Cocktail Kingdom aus New York:

Frozen Gin Basil Smash Rezept:

Gerade im Sommer ist der Gin Basil Smash als Frappé eine super Sache. Du kannst dafür das Rezept des normalen Gin Basil Smash verwenden, nimmst aber anstatt 2 cl Zuckersirup die doppelte Menge Zucker, also 4 cl. Der Drink schmeckt nämlich durch die Kälte des Crushed Eis weniger süß. Außerdem benötigst Du noch ca. 8 Eiswürfel. Diese Zutaten gibst Du dann in einen Mixer / Smoothiemaker und zerkleinerst alles. Servieren kannst Du den Drink dann ebenfalls im Tumblerglas mit einem Basilikumzweig als Garnish. Das Schöne and der Frozen Variante des Basil Smash ist, dass Du die Basilikumblätter zerkleinerst. Dadurch hat der Drink eine schöne grüne Farbe. Falls Dir der Drink mit den 8 Eiswürfeln zu "slushy" ist, nimm 2-3 Eiswürfel weniger und stattdessen etwas Wasser. Probiere es einfach aus, jeder präferiert eine etwas andere Mischung!

Gin Basil Smash, ein Cocktail des sogenannten "Cuisine Styles"!

Ob man eine Gurkenscheibe in den Gin gibt, Basilikum zerkleinert oder Korianderbläter als Garnish für seinen Gin & Tonic verwendet. Der Fachmann spricht in diesem Fall vom sogenannten "Cuisine Style". Hierunter versteht die Szene die Verwendung von frischen Zutaten, die man ansonsten eher aus der Küche kennt. Dieser Style ist nicht ganz neu, erfährt aber momentan eine kleine Renaissance. Ob hierfür vielleicht auch der Trend der grünen Smoothies verantworlich ist..? Wie auch immer, spätestens seit dem Gin Basil Smash ist der Cuisine Style in der deutschen Barszene fest verankert. Wir werden sicherlich in Zukunft noch die ein oder andere Cuisine Variation präsentiert bekommen...

Rezept für die "Spinat-Rakete" von Gin-Kingdom:

Die Spinat Rakete von Gin-KingdomAuch wir haben es uns nicht nehmen lassen, etwas kreativ zu sein. Als Fan von grünen Smoothies haben wir den Gin Basil Smash einfach mal mit Spinat zubereitet. Und siehe da, das Ergebnis war hervorragend! Nach etwas Feintuning hinsichtlich der Süße und der Zugabe von einer Prise Salz für die geschmackliche Abrundung waren wir nach ein paar Testzubereitungen am Ziel angelangt... Den Drink haben wir "Spinat-Rakete" getauft. Warum? Ganz einfach, das Ding geht ab wie eine Rakete! In unserem Gin-Blog findest Du das Rezept.



 

 

Premium Gin bei Gin-Kingdom einkaufen